MA Theorie und Geschichte der Kunst und Fotografie UZH / BA Künstlerin FH / Fotografin ES

Mitglied vfg Vereinigung Fotografischer GestalterInnen

Corina ist 1978 in Luzern geboren. Nach der Matura und einem künstlerischen Jahr (Vorkurs) an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK folgte die Ausbildung zur Fotografin an der Ecole Supérieure de la Photographie in Vevey (Diplom 2003). Schnell kristallisierte sich ein zentrales künstlerisches Interessensgebiet heraus: Die inszenierte Fotografie und darin insbesondere die Portraitfotografie. Corina setzte Ihre Studien an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel im Bereich Bildende Kunst Medienkunst fort und erwarb 2005 den Bachelor of Arts als “Künstlerin FH”. Ein paar Jahre später entschloss sie sich dazu, auch die Geschichte ihres Mediums zu studieren und erwarb von 2010-2014 an der Universität Zürich berufsbegleitend den Master of Arts in “Theorie und Geschichte der Kunst und Fotografie”. Ihre Masterarbeit widmete sich der fotografischen Kunstreproduktion im 19. Jahrhundert und damit einem der frühsten Motive in der Geschichte der Fotografie überhaupt.

Seit 2005 ist sie freischaffende Fotografin und Künstlerin. Sie nahm – zumeist in Zusammenarbeit mit der Medienkünstlerin und Filmschaffenden Elke Lehrenkrauss (Köln/Berlin) – an Ausstellungen in der Schweiz, Deutschland und Norwegen teil. Sie erhielt diverse Auszeichnungen: Semesterpreis der Universität Zürich (2011), Aeschlimann Corti Stipendium (2009), Werkpreis Kunstschub (2007) sowie Artist in Residencies in Cuba (2008) und Norwegen (2006). Ihre Fotografien befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen (Kunstmuseum Bern).

Sprachen: Rumantsch, Schweizerdeutsch/Deutsch, Französisch, Englisch